Baccarat, oder Bacarrat, ist als das Lieblingsspiel des James Bond bekannt, da der James Bond in mindestens sechs Filmen Baccarat-Luxuskasinos spielt. Baccarat ähnelt Blackjack, obwohl es einfacher zu spielen ist. Das Ziel des Spiels ist es, 9 Punkte nicht zu überschreiten. Dieser Wert kann in zwei oder drei Runden erreicht werden. Es ist ein mitreißendes Spiel und wird zu zweit, den Wettern oder der Bank, verteilt. Jede Karte hat ihre Punktzahl und die Spieler setzen darauf, welche Hand die Runde gewinnt: die Hand des Wetter oder des Dealers oder ein Unentschieden. Baccarat wurde 1994 in Online-Casinos gespielt, und seit seinem Debüt zählen immer mehr Spieler. Lesen Sie unten die Regeln, den Verlauf und verschiedene Details zu diesem Spiel und beginnen Sie mit Baccarat, da es ein sehr einfaches Spiel ist. Denken Sie daran, wir haben für Sie die besten Online-Casinos ausgewählt, in denen Sie unter anderem Baccarat üben können.

Liste der Casinos

GESCHICHTE

Nicht nur der berühmteste Spieler, James Bond, ist ein Mythos, sondern das Spiel gilt als Paradebeispiel und hat, wie so viele andere Kasinos, zahlreiche private und kontroverse Geschichten. Es ist nicht genau bekannt, woher der Baccarat stammt, noch ist das Datum seiner Gründung noch seine Wurzeln klar. Es gibt mehrere Versionen über das Aufkommen dieses Spiels, einige sagen, es sei im Mittelalter entstanden, andere Experten sagen, das Spiel sei in einer religiösen Zeremonie der alten Etrusker entstanden. Einige Versionen argumentieren, dass das Spiel im 15. Jahrhundert vom italienischen Happy Falguirein gegründet wurde, dass der Ursprung vom Tarot stammt und dass das Spiel mit Tarotkarten verwendet wurde. Diese populäre Legende besagt auch, dass das Spiel von Italien nach Europa exportiert wurde. Trotz der verschiedenen Mythen und Spekulationen über seinen Ursprung glauben viele, dass Baccarat ein Spiel des frühen 16. Jahrhunderts italienischen Ursprungs ist, genauer gesagt südlich von Neapel. Denn die Bedeutung von Baccarat in Italienisch ist „nichts“ oder „null“. Sie sagen auch, dass das Spiel von jemand anderem erstellt wurde, keiner der oben genannten Personen. Nach den Regeln des modernen Baccarats haben die Karten 10 und die Karten derselben Farbe den Wert Null. Viele glauben auch, dass das Spiel im späten 15. Jahrhundert von König Karl VII. Nach Frankreich gebracht und dort unter seinen Landsleuten aufgeteilt wurde. Eine andere Version der Geschichte ist, dass die Wurzeln des Spiels in einer kleinen französischen Stadt namens „Baccarat“ liegen, in der das Spiel vor 400 oder 500 Jahren entstand. Wie auch immer, der Ursprung des Spiels ist europäisch und wurde in den Casinos der französischen Riviera populär, wo auch Variationen des Spiels seinen Ursprung haben. Heutzutage heißt die traditionellste Version „Chemin de Fer“ (übersetzen: Eisenbahn). Diese Variante des Spiels stammt vermutlich von den Britischen Inseln. Baccarat expandierte und erreichte mit der Progation des britischen Reiches neue Orte. Die am meisten auf den amerikanischen Kontinent exportierte Version war der „Chemin de Fer“. Selbst wenn Sie nicht wissen, woher das Baccarat stammt, hat sich das Online-Baccarat mit einem Adels- und Erfolgsmuster entwickelt, da es schon lange von höheren Klassen gespielt wurde.

DER UMFANG DES SPIELS IN NORDAMERIKA

Erst in den 50er Jahren wurde Baccarat in den USA eingeführt. Das erste Mal, dass er in den Vereinigten Staaten gespielt wurde, war in den Dunes Casinos in Las Vegas. Baccarat wurde zusammen mit Blackjack in den Vereinigten Staaten eingeführt. Andere Varianten von Baccarat wie Mini Baccarat und Punto Banco wurden in amerikanischen Casinos entwickelt. Mine Baccarat wurde entwickelt, damit Casinos Platz sparen und für ein größeres Publikum zugänglicher sein könnten. In dieser Version ist das Spiel schneller, da es weniger Spieler pro Tisch gibt und die Karten auf dieselbe Weise wie Blackjack an die Spieler ausgegeben werden. Die meisten Baccarat-Spieler waren reich, Baccarat war mit Adel verbunden. Die Baccarat-Tische waren meistens für High Roller reserviert und die Tischlimits waren viel höher als in den meisten anderen Spielen.

BACARÁ ONLINE

Die Zahl der Internetnutzer im Allgemeinen und der Online-Casinos wächst täglich. Viele Online-Casinos bieten mittlerweile Baccarat-Spiele an, so dass Sie neben James Bond auch Ihre Leidenschaft für dieses Spiel teilen können. Einige Spieler kennen Baccarat nicht, weil es immer noch ein High-Stakes-Spiel ist, das in echten Casinos in geschlossenen Räumen gespielt wird. Der Vorteil des Online-Spiels besteht darin, dass die Spiele genauso funktionieren wie in echten Casinos, der Wert der Wetten kann jedoch erheblich niedriger sein. Sie müssen nicht unbedingt einen Anzug anziehen, um in glamouröse und geschlossene Räume zu gelangen. Außerdem können Sie jederzeit und überall wetten, da Online-Casinos Tag und Nacht rund um die Uhr arbeiten. Sie müssen nur mit dem Internet verbunden sein, damit Sie freien Zugang haben.

WIE IST BACARÁ ONLINE ZU MACHEN?

Auf dieser Seite finden Sie die besten Strategien, um in Baccarat zu gewinnen. Spieler sollten neben den idealen Strategien auch einige Verhaltensweisen in Betracht ziehen, die trotz der Spieler oder Denker das Ergebnis beeinflussen können:

Ein Tipp für alle Spiele: Beenden Sie das Spiel, wenn Sie in Führung sind

Planen Sie, bevor Sie beginnen, wie viel Sie investieren wollen / können, wie viel Sie planen und wie viel Sie zu verlieren bereit sind.

Zeichne diese Ziele auf, damit du sie in jeder Runde analysieren kannst.

Konzentrieren Sie sich auf das Wettsystem. Wenn Sie bemerken, dass Sie sich nicht sehr auf das Spiel konzentrieren, hören Sie auf zu spielen.

Verwenden Sie Ihre Strategien entsprechend dem Spiel, analysieren Sie Ihre Situation immer mit Vorsicht.

Erfahren Sie mehr über Kartenzählen (auch beim Blackjack verwendet), da dies den Spielern große Vorteile bieten kann.

Zweck des Spiels

Das Ziel des Spiels ist es, 9 Punkte mit 2 oder 3 Karten zu erzielen oder näher an 9 zu kommen als der Gegner. In Baccarat sind drei Ergebnisse möglich, wer das Spiel gewinnt: die Bank, der Spieler oder das Unentschieden. Wenn der Spieler von der Bank gewinnt, kann er auch einen Jackpot gewinnen, abhängig von der Spielvariante, in der Sie spielen, und davon, ob der Jackpot angeboten wird oder nicht (eine lohnende Investition). Nachfolgend finden Sie die Werte der Karten in Baccarat. Denken Sie daran, dass in Baccarat die Dutzende einer Summe eliminiert werden müssen. Wenn Ihre Karten beispielsweise 6 und 8 sind, wäre die normale Summe 14, aber in Baccarat 4, da nur die zweite Ziffer berücksichtigt oder die Zehnerstelle abgezogen wird. Ein anderes Beispiel ist eine Summe im Wert von 18 des Baccarat-Spiels, dh 8, da nur die zweite Zahl berücksichtigt wird.

REGELN

Die hier beschriebenen Regeln stammen aus der klassischen Version von Baccarat, dem Großen Baccarat. Im Gegensatz zu vielen anderen Casino-Spielen gibt es in Baccarat keinen statistischen Vorteil für die Bank. ist ein großartiges Spiel für Spieler, die Denk- und Strategiespiele mögen und entsprechend den Ergebnissen und der Entwicklung des Spiels spielen. Kasinos verwenden sechs bis acht Decks für Baccarat-Spiele. Der erste Schritt des Spiels besteht darin zu wählen, ob Sie auf den Spieler, die Bank oder das Unentschieden setzen. Wetten auf die Bank bedeutet, dass Sie wetten, dass die Hand des Dealers gewinnt. Wetten auf den Spieler ist, wenn Sie darauf wetten, dass die Hand des Spielers gewinnt. Und auf ein Unentschieden setzen, darauf wetten, dass beide Hände den gleichen Wert haben. Ziel ist es zu wetten, von wem (Bank oder Spieler oder Unentschieden) die Hand mit dem Wert 9 oder mehr in der Nähe von 9 sein wird. Nachdem die Wetten abgeschlossen sind, verteilt der Dealer zwei Karten nach oben für den Spieler und zum Händler, beginnend mit dem Spieler zuerst. Für jeden Spieler und Dealer gibt es nur zwei Karten. Wenn eine der beiden Hände einen Wert von 8 oder 9 erreicht, wird keine Karte mehr zugewiesen, dies wird als „natürlich“ bezeichnet. Wenn beide Hände den gleichen Wert haben, ist es ein Unentschieden. Die Auszahlung der Wette beträgt 1 zu 1, wenn der Spieler auf die Hand eines anderen Spielers oder auf die Hand des Hauses setzt. Wenn der Spieler auf ein Unentschieden setzt, beträgt die Auszahlung 8 zu 1. Wenn der Spieler auf die Bank setzt und die Bank gewinnt, muss der Spieler eine Gebühr zahlen.

Gewinne und Verluste

Gutes Geldmanagement ist die Hauptstrategie, um einen guten Gewinn zu erzielen. In allen Casino-Spielen müssen Sie ein gutes Management haben und nicht nur zum Gewinn beitragen, sondern auch Verluste minimieren. Ihr Geld gut zu managen, bedeutet mehr als andere Faktoren, nicht mehr Wetten, als Sie vorher geplant hatten, und nicht mehr als den Betrag auszugeben, den Sie für Verluste getrennt hatten. In Baccarat ist derjenige, der mehr Gewinn erwirtschaftet, die Wette auf die Bank, da das Haus einen geringeren Vorteil als die anderen beiden Wetten hat. Denken Sie daran, dass Strategien, die Statistiken in Baccarat verwenden, viel Zeit in Anspruch nehmen und keine Garantie für schnelle Gewinne bieten.

PROBABILIDADES NO BACARÁ ONLINE

Wenn Sie sich für eine Strategie entscheiden, müssen Sie die Quoten und die Anzahl der in conisderação verwendeten Decks berücksichtigen. Wenn das Casino sechs Decks verwendet, sind die Chancen: – Dealer: 0.458653; – Spieler: 0,446279; – Unentschieden: 0.095069. Aufgrund der geringeren Wahrscheinlichkeit hat die Gleichheitsoption die höchste Auszahlung. Wenn acht Decks verwendet werden, sind die Quoten wie folgt: – Dealer: 0.458597, – Spieler: 0.446247, – Tie: 0.095156. Denken Sie daran, dass Provision und Hauskommission sowie Anzahl der Karten den Margenbetrag ändern können. Dies bedeutet den Vorteil des Casinos gegenüber den Spielern. Wenn wir uns die oben gezeigten Chancen und die Vorteile von Casinos ansehen, können wir daraus schließen, dass der Spieler die besten Chancen hat, wenn er auf den Dealer und nicht auf ein Unentschieden oder den Spieler setzt.